Kippbrücken

Die Hauptabmessungen der Kippbrücken wurde bei allen Fahrzeugtypen beibehalten,
so dass eine schnelle Montage der neuen Kippbrücke auf Ihr Fahrgestell erfolgen kann.

Alle Kippbrücken werden rostschutzgrundiert oxydrot (rotbraun) ausgeliefert.

HW 80 2-SK

Standardausführung unserer HW 80 Kippbrücken

  • drei verstärkte Verbindungsstreben zwischen den Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm) und Verbindungsstreben zwischen Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • speziell beim Einsatz für Schwerhäckselaufbauten bzw. V 3.2, 4.2, 9 mit 6 mm Außenrahmenprofil an der Kippseite

  • stärkere Stirnbleche 4 mm bzw. 6 mm je nach Aufbauvariante

  • Verstärkung der Profile für die Aufnahme der Hydraulikzylinder auf 6 mm

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 6 mm Stärke

  • Hauptträger aus ST 52

  • 3 mm Bodenblech, optional 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

Zusatzoptionen

  • 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

  • Einbau eines 3. Kipplagers / vormontiert

  • Verstärkung im Bereich der Hydraulikzylinderaufnahmen vorn und hinten, d. h. Einsatz von stärkeren Profilen (RR 120x40 mm)

HW 80 2-SK V5.1

Standardausführung unserer HW 80 V5.1 Kippbrücken

  • drei verstärkte Verbindungsstreben zwischen den Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm) u. Verbindungsstreben zwischen Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • speziell beim Einsatz für Schwerhäckselaufbauten bzw. V 3.2, 4.2, 9 mit 6 mm Außenrahmenprofil an der Kippseite

  • stärkere Stirnbleche 4 mm bzw. 6 mm je nach Aufbauvariante

  • Verstärkung der Profile für die Aufnahme der Hydraulikzylinder auf 6 mm

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 6 mm Stärke

  • Hauptträger aus ST 52

  • 3 mm Bodenblech

  • wesentlich verstärkt und zusätzlich mit 6 mm Spezial-Außenrahmenprofil für die Kippseite

Zusatzoptionen

  • 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

  • Einbau eines 3. Kipplagers / vormontiert

  • Verstärkung im Bereich der Hydraulikzylinderaufnahmen vorn und hinten, d. h. Einsatz von stärkeren Profilen (RR 120x40 mm)

HW 60 2-SK

Standausführung unserer HW 60 Kippbrücken

  • Einschweißen von zusätzlichen Profilen UNP 80 von Außenrahmen zu Außenrahmen

  • fünf verstärkte Verbindungsstreben zwischen den Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • Außenrahmenprofile 4 mm bzw. 6 mm, je nach Aufbauvariante

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm) u. Verbindungsstreben zwischen Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • stärkere Stirnbleche 4 mm

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 4 mm Stärke

  • Hauptträger aus ST 52

  • 3 mm Bodenblech

Bei allen HW 60 ist die Angabe des Abstandes der Kipplagerböcke am Rahmen quer von links nach rechts notwendig.
(Die zwei Abmessungen sind: 1590 und 1480 mm) Bei Kipplagermaß 1480 mm benötigen wir das Höhenmaß der oberen
Anschweißschale. (Bei Bedarf erhalten Sie eine kleine Skizze.)

Zusatzoptionen

  • 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

  • Einbau eines 3. Kipplagers / vormontiert

HW 60 2-SK V5.1

Standausführung unserer HW 60 Kippbrücken

  • Einschweißen von zusätzlichen Profilen UNP 80 von Außenrahmen zu Außenrahmen

  • fünf verstärkte Verbindungsstreben zwischen den Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • Außenrahmenprofile 4 mm bzw. 6 mm, je nach Aufbauvariante

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm) u. Verbindungsstreben zwischen Längsträgern und Außenrahmenprofil

  • stärkere Stirnbleche 4 mm

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 4 mm Stärke

  • Hauptträger aus ST 52

  • 3 mm Bodenblech

  • speziell beim Einsatz für Schwerhäckselaufbauten mit 6 mm Außenrahmenprofil an der Kippseite

  • für Schwerhäckselaufbau wesentlich verstärkt und zusätzlich mit 6 mm Spezial-Außenrahmenprofil für die Kippseite

Bei allen HW 60 ist die Angabe des Abstandes der Kipplagerböcke am Rahmen quer von links nach rechts notwendig.
(Die zwei Abmessungen sind: 1590 und 1480 mm) Bei Kipplagermaß 1480 mm benötigen wir das Höhenmaß der oberen
Anschweißschale. (Bei Bedarf erhalten Sie eine kleine Skizze.)

Zusatzoptionen

  • 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

  • Einbau eines 3. Kipplagers / vormontiert

THK 5

Standausführung unserer THK 5 Kippbrücken

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm)

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 4 mm Stärke

  • Hauptträger aus UNP 120

  • stärkere Stirnbleche 4 mm

  • 3 mm Bodenblech, optional 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

Zusatzoptionen

  • optional 4, 5 bzw. 6 mm Bodenblech

W 50 & L 60

Standausführung unserer W 50 & L 60 Kippbrücken

  • stärkere Außenrahmenprofile (4 mm)

  • generelle Ausführung aller Einschweißprofile in 4 mm Stärke

  • Hauptträger Z-Profil, 4 mm

  • 4 mm Bodenblech

Beim Aufbau von Schwerhäckselaufbauten ist eine Kippbrückenverlängerung notwendig.

Zusatzoptionen

  • Verlängerung der Originalkippbrücke von 3080 mm um 500 mm

  • 5 bzw. 6 mm Bodenblech