Auflastung HW 60 DSK

  • Demontage des Fahrgestells, Entrostung durch Sandstrahlen,

  • Umbau zum Dreiseitenkipper und Verstärkung des Rahmens,

  • Einbau eines neuen vierstufigen Hydraulikzylinders einschl. neuer Leitungen,

  • durchgehende Hydraulikleitung (Vorlauf) für den 2. Anhänger bzw. als Antrieb für eine

  • Saatgut-Düngerschnecke, der Rücklauf für die Schnecke ist separat zu bestellen,

  • zusätzliche Gummifederung der Hinterachse durch

  • den Einbau doppelter Gußfederplatten mit jeweils 2 Gummifedern GF 7 bestückt,

  • Einbau einer neuen elektrischen Anlage,

  • neuer Grundanstrich einschließlich Farbgebung: RAL 3002 rot

  • 8 t zul. GG, 25 km/Std. bei vorhandener Einleiterbremsanlage oder

  • 8 t zul. GG, 40 oder 25 km/Std. bei Zweileiterbremsanlage (gegen Aufpreis)

  • und bei vorhandenen Anhängerpapieren

  • Anhängekupplung

  • Einbau neuer Blattfedern

  • Lieferung von neuen Kompletträdern

  • Felgenabdeckscheiben

  • Einbau einer Zweileiter-Druckluftbremsanlage

  • Farbgebung des Fahrgestelles und des Aufbaus nach RAL-Farbnummer bzw. in Sonderfarben, z. B. Farbe der Zugmaschine...

  • zusätzliche Hydraulikleitung / Rücklauf für Anbauschnecken