HW 180 (18 t) V4.1.2

Die HW 180-Baureihe überzeugt. In jedem Detail wurden die Wünsche und Anregungen der Praktiker umgesetzt. Funktionssicherheit und Bedienkomfort waren dabei die bestimmenden Faktoren. Durch den Bedienkomfort erhalten sie neben Sicherheit auch ein hohes Maß an Wirtschaftlichkeit. Über das gesamte Jahr müssen große Mengen schnell und effizient bewegt werden, bei Düngung, bei Ernte oder bei innerbetrieblichen Arbeiten. Je schlagkräftiger die Transporttechnik ist, desto effizienter und wirtschaftlicher das gesamte Arbeitsverfahren. Die Anforderungen sind klar: Großes Ladevolumen, schnelles und problemloses Be- und Entladen, einfache Bedienung. Die HW 180-Baureihe erfüllt diese Anforderungen. Überzeugen Sie sich.

Technische Daten

Technische Daten:

Fahrgestell:

18 t zul. Gesamtgewicht

Ladevolumen:

13,2 t bis 13,5 t (je nach Ausstattung)

zul. Höchstgeschwindigkeit:

25, 40 oder 60 km/h, inkl. Dekra Abnahme

Standardausrüstung:

  • Bereifung: Standardbereifung 385/65 R 22.5 bis 80 km/h, andere Bereifungen gegen Aufpreis

  • Zuggabel: (V-Form), 1800 mm lang bzw. beim Fahren im Zug 1 x 1500 mm und 1 x 1800 mm

  • Achsen: Bergische Achsen (BPW), 120 x 10, Achslast 9000 kg

  • Bremsanlage: Zweileiter-Druckluft-Bremsanlage mit automatisch-lastabhängiger Bremseinstellung (ALB)

  • Federung: Kombination von Blattfedern 12 mm Lagenstärke und Gummifederung unbeladen sehr gutes Federverhalten (unbeladen wirken die Blattfedern, beladen wirken zusätzlich die Gummifedern)

  • Fahrgestellrahmen: robuster, solider Rahmen, Schweißkonstruktion aus Kastenprofil 180 x 100 x 8 mm, ST 52

  • Kipplager: 4 verstärkte Kipplager

  • Kippzylinder: 2 Stück 3-stufige Hydraulikzylinder mit je 11, 7 t Tragkraft in der Stufe 1, Typ D-200-3x250

  • Drehkranz: HE 12 L mit einer sehr hohen Axiallast

  • Beleuchtung: 12 V

  • Farbgebung: Grundierung Hellelfenbein, Fahrgestell 2-K-Lack rot RAL 3002, Aufbau 2-K-Lack conowgrün

Aufbau
  • Kombi-Aufbau Variante 4.1.2 mit Bordwandhöhe 140 cm, links bzw. rechts kippbar

  • hydraulische Bordwandöffnung der unteren Seitenbordwand

  • Kippbrückenaußenmaße L/B/H in mm: wahlweise 5200/2550/1400 für den Einzelbetrieb bzw. zur Einhaltung der 18 m beim Fahren im Zug: 4850/2550/1400

  • profilierte, laserverschweißte Bordwände, 2,5 mm stark, QSTE 380, Vorder-, Rück- und verschweißte Seite sind jeweils durchgehende Bordwände und fest mit der Kippbrücke verschweißt, die zu öffende Seite ist mit oberer Pendelbordwand und unterer Bordwand mit hydraulischer Bordwandöffnung zum Öffnen und Schließen ausgestattet

  • mögliche Höhen der unteren Bordwand: 400 oder 500 mm, Die hydraulische Bordwandöffnung besteht aus zwei Hydraulikzylindern, mit Anschweißbolzen und 1 Satz Hydraulikschläuche. Die untere Bordwand ist zur Erzielung einer Zwangsführung des Ladegutes beim Abkippen an eine Annahmewanne an beiden Enden mit einem seitlichem Führungssegment als Begrenzung versehen. Dieser Aufbau ist besonders gut für das Abkippen von Hackfrüchten und Getreide in Annahmewannen geeignet.

  • werksseitige Abdichtung im Bereich der unteren Bordwand zur Kippbrücke, seitlich mittels Tecoband

  • Farbgebung: 2-K-Lack conowgrün

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.